Slide background

Die Quellen

Im steirischen Vulkanland, jener wunderbaren Region an der Grenze zu Slowenien,
sprudeln seit Jahrzehnten verschiedene hochwertige Quellen. Hier erfolgt die Gewinnung reinsten Wassers aus der Tiefe steirischen Bodens aus geschützten Vorkommen.

Vor allem im Gebiet um Deutsch Goritz hat man sich dieses Wasser auch zu Nutzen
gemacht – die Traditionsfirma Peterquelle hat dieses kostbare Gut angezapft.
Bis zu 500.000 Liter pro Tag können aus dem uralten Boden
des Vulkanlands zu Tage gefördert werden.

Die erschlossenen Quellen kommen somit aus dem Herzen der Natur.
Ein Teil des versickernden Niederschlagswassers kann über durchlässige Schichten auch in größere Tiefen vordringen und nimmt daher nun langfristig am Wasserkreislauf teil.
Auf seinem langen Weg im Untergrund wird das kostbare Nass schon vor der Entnahme gefiltert und gereinigt – dabei lösen sich aus dem Erdreich auch sehr wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, die dem Mineralwasser seinen typischen und individuellen Geschmack verleihen.